ANNE

ANNE

Den Kindergarten hat Anne in Indonesien besucht, später auf den Fidschi-Inseln sich mit Bildflechttechniken befaßt. Tropisch ist auch ihre Schaffenskraft, diesen ungehemmten Farb- Form- und Ideenreichtum versteht sie auf hiesige Verständnisse von Reduktion und Ordnung zu übersetzen.  Wie zum Beispiel ihre Illustration zu Moby Dick oder die auf Rot oder Blau beschränkten Ausstellungen bei der Galerie Christine Mayer.
Die vorliegenden Vasen sind Bund für Gesaltungs-Produkte par exellence.  Anne lieferte so um die Jahrtausendwende eine Umrißlinie für eine
Vasenform. Diese wurde dann von Volker digitalisiet und so dreidimensional ausgefräst, dass div. Strukturen die Oberfläche zieren...Anne schloss den Arbeitsprozess dann zumeist durch Guß und Glasur ab. Das muß so um 2002 gewesen sein. Jetzt sind die Vasen
wohl reif für Publikum.

Mobilseite durchsuchen