SHAM

SHAM

Sham eigentl. Shamaprasad Patwardhan Joshi - wobei Joshi soviel meint, wie Hofpriester-  hat jahrelang als Übersetzer gearbeitet.
Als ausgebildeter Dekorationsmaler beschäftigt er sich aber auch mit plastischen Arbeiten.
Diese Hände sind lappig wie sie vielleicht bei Nachtwandlern oder Tagträumern zu finden sind, zum Teil anatomisch kaum nachvollziehbar druchdringen oder ergänzen sich die Hände. Es sind wohl zumeist zwei Menschen. Da bei Sukulptur/Plastik der umgebende Raum eine Rolle spielt, verorten wir hier diese Arbeiten von Zimmerdecken, Dachstühlen, Gartenlauben hängend. Gleichsam diese Orte segnend. Im Grunde sind die drei Ringe auch Gebete.

Mobilseite durchsuchen